side by site
Erlebniswege Sieg > Erlebniswege > 08 Dreitälerweg

Dreitälerweg

Burgen, Bäche und Barock

Der rund 17 km lange Dreitälerweg verbindet einen Rundgang durch und um die Stadt Blankenberg mit einem abwechslungsreichen Erlebnis von Kulturlandschaft und fast unberührt anmutender artenreicher Naturlandschaft. Der Weg führt über die Höhen der Stadt Blankenberg mit den ehemaligen Weinbergsterrassen in das idyllische Tal des Ahrenbachs und vom Naturschutzgebiet Krabachtal zum einstigen Kloster Merten mit seinem neobarocken Schlossgarten und der Orangerie. An einigen Plätzen gibt es wissenswerte Informationen zur Landschaft und Geschichte. Ein Rundgang durch die Burgruine mit spektakulären Aussichten in das Tal der Sieg und ein Bummel durch die historische Stadt Blankenberg runden das Wandererlebnis ab.

Erfahrungsbericht bei www.WandernBonn.de

Start und Ziel
Wanderparkplatz Stein
Alternativ: Bhf. Merten

An-, Abreise
ÖPNV: Haltestelle Bhf. Stadt Blankenberg der Linie S12 Köln – Au (Sieg)
Alternativ: Bhf. Merten (Parkmöglichkeit am Bhf.)
PKW: A560, AS Hennef (Ost) – L333 Richtung Eitorf

Parken
Wanderparkplatz Stein, Am Burghart 10, 53773 Hennef (Sieg)

Tourprofil
Höhenzüge und Bachtäler – Siegauen – schöne Aussichts- und
Rastplätze – Einkehrmöglichkeiten in Stadt Blankenberg – ausgestattet
mit Infotafeln – mit Handy abrufbare Audioinfos

Sehenswürdigkeiten
Burg Blankenberg, Kirchen und ehemaliges Kloster

Hinweis
Das Burggelände ist montags und im Winter geschlossen

Für Kinder geeignet

für Familien, jedoch nicht für Kinderwagen geeignet

Wegbeschreibung

Vom Wanderparkplatz Stein führt ein steiler Hangweg zur Vorburg von Burg Blankenberg. Die imposante Ruine der Hauptburg und das Örtchen mit mittelalterlichem Flair sind beliebte Ausflugsziele. Der spektakuläre Ausblick vom Burgberg auf das Siegtal verführt zum Verweilen und das schmucke Fachwerkörtchen bietet Gelegenheit für eine letzte Stärkung. Auf schmalem Pfad geht es hinab ins stille Ahrenbachtal. Für Abwechslung sorgt nach einer leichten Steigung die Weite der von Feldern und Wiesen geprägten Höhe „Scheid“, bevor der Weg nach Süchterscheid führt. Der Ort ist bekannt durch die Wallfahrtskirche Heilig Kreuz – ein sehenswertes Architekturensemble. Als zweites Tal im Tälertrio folgt das vom mäandernden Wasser geformte Ravensteiner Bachtal, das in das einsame und artenreiche Krabachtal übergeht. Mit etwas Glück trifft man hier seltene Tierarten wie den Schwarzstorch oder den Eisvogel. Wieder zurück im Siegtal überrascht der neobarocke Schlosspark Merten mit unerwarteten Ausblicken. Parallel zur Sieg führt der Rückweg über einen schmalen Pfad an steil abfallenden Felsen und durch die Siegauen zurück zum Ausgangspunkt.

Informationen

Länge: 16,7 km

Route ist ausgeschildert.

Route ist nicht organisiert.

Route ist ein Rundweg.

+ Interessantes am Weg

+ GPX Track

+ Photos

Imagefilm der Naturregion Sieg

Photogalerie Erlebniswege